Ausgezeichneter Neuzugang

Bis März war er geschäftsführender Oberarzt am Universitätsklinikum Tübingen, nun leitet Prof. Dr. Ruben Plentz als Chefarzt die Klinik für Innere Medizin II am Klinikum Bremen-Nord und ist für die Bereiche Onkologie, Gastroenterologie und Diabetologie zuständig.

Das Klinikum Bremen-Nord kann erneut einen neuen Chefarzt offiziell begrüßen: Prof. Dr. med. Ruben R. Plentz hat die Leitung der Klinik für Innere Medizin II des Klinikums übernommen. Plentz wird in einer Feierstunde am Mittwoch, 31. Mai 2017, um 15 Uhr in sein Amt eingeführt.

Der in Hannover geborene Plentz studierte Humanmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Zu seinen klinisch-wissenschaftlichen Schwerpunkten gehört die Therapie von Krebserkrankungen. Plentz verfügt über langjährige Expertise in der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen sowie Krankheiten der Leber und Galle.  Als Forscher beschäftigte er sich mit einer Vielzahl von Tumorarten, vor allem mit Krebs der Leber, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse und des Magens. Für seine wissenschaftlichen und klinischen Arbeiten wurde Plentz unter anderem mit Preisen von der Niedersächsischen Krebsgesellschaft ausgezeichnet.

Ich bin hier in Bremen-Nord von einem tollen Team empfangen worden und sehe viel Potential für den Ausbau der Klinik.

Prof. Dr. Ruben Plentz

Chefarzt Innere Medizin II, Klinikum Bremen-Nord

Bis zu seinem Amtsantritt im April in Bremen war Prof. Dr. Plentz als geschäftsführender Oberarzt am Universitätsklinikum Tübingen tätig. Bisher wurde die Klinik in Bremen-Nord kommissarisch von dem Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I, Prof. Dr. med. Friedrich Blumberg, mit geleitet.

Mit Plentz kommt ein zusätzlicher Chefarzt ans Klinikum Bremen-Nord. „Ich bin hier in Bremen-Nord von einem tollen Team empfangen worden und sehe viel Potential für den Ausbau der Klinik und eine Verbesserung der Behandlungssituation in Bremen-Nord“, sagt Plentz.

Zur Klinik für Innere Medizin II am Klinikum Bremen-Nord geht es hier

Wie ein Alkoholkranker seiner Sucht entkam

Die Vorweihnachtszeit beginnt. Wer trinkt da nicht gerne hier und da mal einen Glühwein mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt? Feiern, eine schöne Zeit haben– der Alkohol gehört oft dazu. Genau das wird vielen zum Verhängnis. Ein Betroffener hat uns erzählt, wie er nach jahrzehntelanger Sucht dem Alkohol entkam.
Lesen Sie mehr

Wenn der Rollator zum Risiko wird

Die Gesundheit Nord beteiligt sich an einem spannenden Forschungsprojekt: Ein Intelligentes System soll künftig Haltungsfehler erkennen und so die Gefahr senken, dass Menschen mit ihrem Rollator stürzen. Ein wichtiger Baustein ist dabei die Expertise aus der Geriatrie am Klinikum Bremen-Nord.
Lesen Sie mehr

Damit der Rollator nicht zur Stolperfalle wird

Rollatoren sollen eigentlich beim Gehen helfen. Durch Haltungsfehler werden sie jedoch auch leicht zur Stolperfalle. In einem Forschungsprojekt, an dem der Klinikverbund Gesundheit Nord maßgeblich beteiligt ist, wird aktuell ein Modul entwickelt, das diese Haltungsfehler über Abstandssensoren erkennen und auf sie hinweisen soll. Nun wurde die zweite Entwicklungsstufe erreicht.
Lesen Sie mehr

Ins Leben zurückgekämpft

Vor 50 Jahren verliert Peter Schüre aus Weyhe bei einem Autounfall Frau und Kind, er selbst überlebt schwer verletzt. Am Klinikum Bremen-Mitte kämpft er sich mit Hilfe der Ärzte ins Leben zurück. Nun blickt er zurück.
Lesen Sie mehr

125 Jahre Hygiene-Institut: Am Anfang war die Cholera

Eine Seuche in Hamburg war einst der entscheidende Auslöser für die Gründung des Bremer Hygiene-Instituts. In diesem Jahr wird es 125 Jahre alt. Über die Anfänge und die heutige Arbeit im Bereich Hygiene spricht Institutsdirektor Martin Eikenberg.
Lesen Sie mehr

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: http://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen