#einervonuns – Pflegefachkräfte im Porträt

Wir haben vier unserer Pflegefachkräfte im Beruf und privat mit der Kamera begleitet. Herausgekommen sind vier wunderbare Porträts von vier beeindruckenden Menschen, die erzählen, warum sie ihren so Beruf schätzen.

Das Arbeitsleben einer Pflegefachkraft im Krankenhaus allein ist bereits spannend, reizvoll, aufregend, erfüllend und auch natürlich auch herausfordernd. Mindestens genauso interessant sind aber auch die Geschichten, die hinter dem Berufsalltag stecken. Wir haben vier unserer Pflegefachkräfte mit der Kamera dabei begleitet, wie sie ihr Job- und Privatleben organiseren, was sie in ihrer Freizeit machen und wie sie ihr Arbeitgeber dabei unterstützt hat, sich ein ausgeglichenes Leben zu ermöglichen.

Herausgekommen sind vier Filme über vier beeindruckende Menschen, die uns verraten, was sie besonders an ihrem Beruf schätzen. Die vier Filme über die vier Pflegefachkräfte Anne Giebler, Christopher Gevatter , Nadine Rettweiler und Imke Nispel können Sie ab sofort auf unserer Seite www.gesundheitnord.de/einervonuns sehen. Außerdem werden Ihnen die Filme in den kommenden Wochen auf Facebook begegnen. Und vielleicht kommen Ihnen die Gesichter ja schon bekannt vor, wenn Sie im Weser-Kurier eine Anzeige aus dieser Kampagne entdecken.
Denn natürlich möchten wir auch anderen Pflegefachkräften Lust darauf machen, eine Laufbahn bei der GESUNDHEIT NORD zu beginnen. Mit 7.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in vier Krankenhäusern, 60 Kliniken und vielen Fachbereichen sind wir einer der größten Arbeitgeber in Bremen. Werde auch Du #einervonuns.

Osteoporose – der schleichende Schwund

Die meisten kennen die Krankheit unter der Bezeichnung Knochenschwund. Doch was bei Osteoporose eigentlich schwindet, ist die Stabilität der Knochen. Sie werden poröser und brüchiger. Anlässlich des Welt-Osteoporose-Tages am Samstag, 20. Oktober, erklären unsere Chefärzte Dr. Thomas Hilmer (Klinikum Bremen-Ost) und Dr. Amit Choudhury (Klinikum Bremen-Nord), wie man seine Knochen stärken kann.
Lesen Sie mehr

Mit Roboter und Laserstrahlen – was Medizin heute leisten kann

Experten des Klinikums Bremen-Mitte geben am 23. Oktober im Haus der Bürgerschaft Einblicke in den medizinischen Fortschritt.
Lesen Sie mehr

Mit Nervenblockade gegen weiße Finger und starkes Schwitzen

Wenn sich die Fingerspitzen weiß färben und die Hände sich dauerhaft kalt anfühlen, ist das ein Zeichen für das sogenannte Raynaud-Syndrom. Radiologen können diese Durchblutungsstörung per Sympathikolyse behandeln. Und dieses Verfahren kann sogar noch mehr. Auch Menschen, die stark schwitzen, kann es helfen.
Lesen Sie mehr

Blutungen stillen mit dem Schneekugel-Prinzip

Kleine Kunststoffkügelchen können helfen, komplizierte Gefäßblutungen zu stillen. Wie das genau funktioniert, erklärt der Radiologe Prof. Dr. Arne-Jörn Lemke.
Lesen Sie mehr

“Es war eine gute Mischung” – Hebammen treffen sich in Bremen-Nord

Etwa 60 Hebammen und Pflegekräfte haben sich beim 5. Symposium des Fortbildungskreises Geburtshilfe am Klinikum Bremen-Nord getroffen. Hier ist der Bericht dazu.
Lesen Sie mehr

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: http://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen