Engel und Helden

In der Prof.-Hess-Kinderklinik ist aktuell eine Ausstellung zu sehen, die die Arbeit der Bremer Engel dokumentiert. Trotz der schweren Erkrankungen der Kinder zeigen die Fotos von Martin Herrmann fröhliche Momente.

VON MELANIE WALTER

Der Bremer Fotograf Martin Herrmann hat die fünf Engel aus der Prof.-Hess-Kinderklinik – drei Krankenschwestern, eine Kunsttherapeutin und eine Psychologin – bei ihrer Arbeit mit den jungen Patienten begleitet. Entstanden sind berührende Nahaufnahmen, die trotz der schweren Erkrankungen der Kinder fröhliche Momente zeigen.

Die Kinder, die von den Bremer Engeln aus der Prof.-Hess-Kinderklinik besucht werden, leiden an malignen Erkrankungen. Therapien, die erheblich in den Körper eingreifen, machen nicht nur den jungen Patienten, sondern häufig der ganzen Familie zu schaffen. „Wir wollen helfen und, wo es geht, entlasten“, sagte Prof. Dr. Hans-Iko Huppertz, Direktor der Prof.-Hess-Kinderklinik, bei der Ausstellungseröffnung.

Mit der so genannten Brückenhilfe entlasten die Bremer Engel die Patientenkinder und ihre Familien von häufigen Klinikbesuchen. Blutbildkontrolle, Zugänge reinigen, schauen, wie es dem Kind geht: Die Engel erledigen solche Aufgaben im gewohnten Umfeld der Kinder. „Was nützt es, wenn der Körper geheilt, die Seele aber Schaden erlitten hat?“, sagt Prof. Huppertz zu der Form der Unterstützung. Gleichzeitig kümmern sich die Engel auch um die Familienangehörigen und bieten Hilfe im neu zu organisierenden Alltag.

Die 2005 gegründete Initiative Bremer Engel der Erika Müller Stiftung ist eine mobile Familienhilfe für schwerstkranke Kinder und deren Familien in Bremen und umzu. Zwischen der Versorgung der Patienten in der Klinik und zuhause klaffte bis dato eine Lücke. Viele Patienten mussten von weither regelmäßig für kleine Behandlungen anreisen. Heute tun das an vier verschiedenen Partnerkliniken in Bremen und Delmenhorst insgesamt zehn Bremer Engel. Sie fahren mit kleinen weißen Fahrzeugen bis 100 Kilometer weit und sind im gesamten Nordwesten unterwegs.

„Die Engel sind gerne gesehene Gäste“, sagt auch Klinikdirektor Huppertz. Die Fotos, die ihre Tätigkeit dokumentieren, hängen im Erdgeschoss der Prof.-Hess-Kinderklinik im Gang zur Klinik für Kinderchirurgie und -urologie. Die Ausstellung ist frei zugänglich.

Zur Prof.-Hess-Klinderklinik geht es hier>>

Bildergalerie: Ein Tag für Retter

Der Tag der Sicherheit hat wieder viele Tausend Besucherinnen und Besucher angelockt. Ein Höhepunkt waren natürlich wieder die Rettungshubschrauber von ADAC und DRF. Aber natürlich konnten besonders die jungen Gäste viel mehr bestaunen und in einem kleinen Pixie-Heft bunte Retter-Stempel sammeln. Eindrücke vom Tag auf dem Gelände des Klinikums Links der Weser gibt es in der Bildergalerie.
Lesen Sie mehr

Trainieren für den Notfall

Die Gesundheit Nord erweitert die Trainingsmöglichkeiten für Ärzte und Rettungskräfte. Im neuen Simulationszentrum am Klinikum Links der Weser werden Notfälle so realistisch wie möglich dargestellt. Wie das geht, haben wir uns angeschaut.
Lesen Sie mehr

Zeitreise mit Gert – ein Selbstversuch im Altersanzug

Wie fühlt sich eigentlich das Alter an? Wir haben es getestet und sind in den Alterssimulationsanzug „Gert“ geschlüpft. Ein Selbstversuch im Klinikum Bremen-Ost.
Lesen Sie mehr

“Man kann niemanden fit spritzen”

Vor einer Fußball-Weltmeisterschaft stehen besonders die verletzten Spieler im Fokus. Schafft es Jerome Boateng in den Kader? Wird Mohamed Salah rechtzeitig fit? Wir haben uns mit den beiden Bremer Sportärzten Dr. Götz Dimanski (Rehazentrum Bremen) und Prof. Dr. Michael Paul Hahn (Unfallchirurgie Klinikum Bremen-Mitte) über die körperliche Belastung bei einer Weltmeisterschaft unterhalten.
Lesen Sie mehr

Eine Frau als Ikone der Herzchirurgie

Wie sich die Bremer Ärztin Dilek Gürsoy als türkisches Gastarbeiter-Kind in einer Männerdomäne der Medizin durchsetzt und als erste Frau in der Herzchirurgie in Europa einem Patienten ein künstliches Herz einpflanzt.
Lesen Sie mehr

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: http://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen