Engel und Helden

In der Prof.-Hess-Kinderklinik ist aktuell eine Ausstellung zu sehen, die die Arbeit der Bremer Engel dokumentiert. Trotz der schweren Erkrankungen der Kinder zeigen die Fotos von Martin Herrmann fröhliche Momente.

VON MELANIE WALTER

Der Bremer Fotograf Martin Herrmann hat die fünf Engel aus der Prof.-Hess-Kinderklinik – drei Krankenschwestern, eine Kunsttherapeutin und eine Psychologin – bei ihrer Arbeit mit den jungen Patienten begleitet. Entstanden sind berührende Nahaufnahmen, die trotz der schweren Erkrankungen der Kinder fröhliche Momente zeigen.

Die Kinder, die von den Bremer Engeln aus der Prof.-Hess-Kinderklinik besucht werden, leiden an malignen Erkrankungen. Therapien, die erheblich in den Körper eingreifen, machen nicht nur den jungen Patienten, sondern häufig der ganzen Familie zu schaffen. „Wir wollen helfen und, wo es geht, entlasten“, sagte Prof. Dr. Hans-Iko Huppertz, Direktor der Prof.-Hess-Kinderklinik, bei der Ausstellungseröffnung.

Mit der so genannten Brückenhilfe entlasten die Bremer Engel die Patientenkinder und ihre Familien von häufigen Klinikbesuchen. Blutbildkontrolle, Zugänge reinigen, schauen, wie es dem Kind geht: Die Engel erledigen solche Aufgaben im gewohnten Umfeld der Kinder. „Was nützt es, wenn der Körper geheilt, die Seele aber Schaden erlitten hat?“, sagt Prof. Huppertz zu der Form der Unterstützung. Gleichzeitig kümmern sich die Engel auch um die Familienangehörigen und bieten Hilfe im neu zu organisierenden Alltag.

Die 2005 gegründete Initiative Bremer Engel der Erika Müller Stiftung ist eine mobile Familienhilfe für schwerstkranke Kinder und deren Familien in Bremen und umzu. Zwischen der Versorgung der Patienten in der Klinik und zuhause klaffte bis dato eine Lücke. Viele Patienten mussten von weither regelmäßig für kleine Behandlungen anreisen. Heute tun das an vier verschiedenen Partnerkliniken in Bremen und Delmenhorst insgesamt zehn Bremer Engel. Sie fahren mit kleinen weißen Fahrzeugen bis 100 Kilometer weit und sind im gesamten Nordwesten unterwegs.

„Die Engel sind gerne gesehene Gäste“, sagt auch Klinikdirektor Huppertz. Die Fotos, die ihre Tätigkeit dokumentieren, hängen im Erdgeschoss der Prof.-Hess-Kinderklinik im Gang zur Klinik für Kinderchirurgie und -urologie. Die Ausstellung ist frei zugänglich.

Zur Prof.-Hess-Klinderklinik geht es hier>>

Weltweit erste komplette Unterkiefer-Rekonstruktion

Zwei Wadenbein-Knochen, zwei Prothesen und dazu einige Zahnimplantate. Das sind gewissermaßen die Zutaten für einen neuen Unterkiefer. Als weltweit erster Chirurg hat Prof. Jan Rustemeyer am Klinikum Bremen-Mitte einen solchen komplett rekonstruiert.
Lesen Sie mehr

Hygiene in allen Facetten

Fachpublikum aus Bremen und umzu hat im Klinikum Bremen-Nord zum 6. Hygienetag getroffen. Eindrücke von der Veranstaltung gibt es in unserer Bildergalerie.
Lesen Sie mehr

Max Kruse als Nikolaus in der Kinderklinik

Der Nikolaus kam im roten Kapuzenpulli und mit einem großen Sack voller Geschenke. Werder-Kapitän Max Kruse besuchte am Nikolaustag die jungen Patientinnen und Patienten in der Prof.-Hess-Kinderklinik. Und die waren durch diese Überraschung ganz aus dem Häuschen.
Lesen Sie mehr

Musik kann manchmal mehr als ein Medikament

Carmen López Herrero ist nicht nur Oberärztin im Klinikum Bremen-Nord. Die Neurologin ist auch Künstlerin. Ihre gemalten Werke hat sie nun versteigert, mit dem Erlös soll ein Musiktherapie-Seminar ermöglicht werden.
Lesen Sie mehr

Nikolaussäckchen für Kinderkliniken

Einige Frauen von der Nähgruppe der Tagesstätte West haben über viele Wochen und Monate bunte Nikolaussäckchen für die jungen Patientinnen und Patienten im Klinikum Bremen-Mitte genäht. Am Nikolaustag wurden die Geschenke nun in den Kinderkliniken überreicht.
Lesen Sie mehr

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: http://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen