Umgeben von Kunst: Ausstellung am Klinikum-Ost

Volker Schmidt ist Kunstliebhaber aus Leidenschaft. Seit Jahrzehnten beschäftigt er sich mit vielen Facetten internationaler zeitgenössischer Kunst. Ob Programmheft, Kunstplakat, Schallplatte, Grafik, Malerei, Fotografie, Zeichnung oder Installation – was ihn begeistert, möchte er um sich haben. Nun gibt es eine Ausstellung in der Galerie im Park auf dem Gelände des Klinikums Bremen-Ost.

Volker Schmidt lebt – umgeben von Kunst- in einem kleinen Bremer Haus. Sorgfältig festgehalten und von A bis Z auf Karteikarten archiviert, hat er so ein stattliches Archiv und eine bemerkenswerte Sammlung aufgebaut, die er bis zum 1. April 2018 erstmals in einer umfangreichen Ausstellung in der Galerie im Park zeigt.

Die Schau zeigt Werke von Arnulf Rainer und Annegret Soltau, von Joseph Beuys und Takako Saito oder Herlinde Koelbl und Hanne Darboven. Über Schmidt selbst erzählt der Film „Der Ansammler“ der Bremer Künstlerin Marikke Heinz-Hoek, der in der Ausstellung läuft.

Was ist die KulturAmbulanz?

Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Projekte für Schulklassen – auch das bietet der Klinikverbund Gesundheit Nord. Am Klinikum Bremen-Ost befindet sich die KulturAmbulanz, eine Einrichtung, die sich mit Themen rund um Gesundheit, Bildung und Kultur befasst. Dazu gehören das Veranstaltungszentrum Haus im Park, die Galerie im Park und das Krankenhaus-Museum. Das Veranstaltungsprogramm richtet sich an Menschen jeden Alters und aus verschiedensten Bereichen und lädt zum Lernen, Innehalten, Zuhören oder Diskutieren ein. Als Kultureinrichtung eines Krankenhauses ist die KulturAmbulanz deutschlandweit einmalig. Mehr unter www.kulturambulanz.de

 

Osteoporose – der schleichende Schwund

Die meisten kennen die Krankheit unter der Bezeichnung Knochenschwund. Doch was bei Osteoporose eigentlich schwindet, ist die Stabilität der Knochen. Sie werden poröser und brüchiger. Anlässlich des Welt-Osteoporose-Tages am Samstag, 20. Oktober, erklären unsere Chefärzte Dr. Thomas Hilmer (Klinikum Bremen-Ost) und Dr. Amit Choudhury (Klinikum Bremen-Nord), wie man seine Knochen stärken kann.
Lesen Sie mehr

Mit Roboter und Laserstrahlen – was Medizin heute leisten kann

Experten des Klinikums Bremen-Mitte geben am 23. Oktober im Haus der Bürgerschaft Einblicke in den medizinischen Fortschritt.
Lesen Sie mehr

Mit Nervenblockade gegen weiße Finger und starkes Schwitzen

Wenn sich die Fingerspitzen weiß färben und die Hände sich dauerhaft kalt anfühlen, ist das ein Zeichen für das sogenannte Raynaud-Syndrom. Radiologen können diese Durchblutungsstörung per Sympathikolyse behandeln. Und dieses Verfahren kann sogar noch mehr. Auch Menschen, die stark schwitzen, kann es helfen.
Lesen Sie mehr

Blutungen stillen mit dem Schneekugel-Prinzip

Kleine Kunststoffkügelchen können helfen, komplizierte Gefäßblutungen zu stillen. Wie das genau funktioniert, erklärt der Radiologe Prof. Dr. Arne-Jörn Lemke.
Lesen Sie mehr

“Es war eine gute Mischung” – Hebammen treffen sich in Bremen-Nord

Etwa 60 Hebammen und Pflegekräfte haben sich beim 5. Symposium des Fortbildungskreises Geburtshilfe am Klinikum Bremen-Nord getroffen. Hier ist der Bericht dazu.
Lesen Sie mehr

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: http://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen