Wie fühlt sich das Alter an?

Wie fühlt sich eigentlich das Alter an? Auf der Gewerbeschau Osterholz (am 5. und 6. Mai im Weserpark) kann man es ausprobieren. Unter Anleitung eines Teams des Klinikums Bremen-Ost dürfen Interessierte am Sonntag, 6. Mai, zwischen 15 und 18 Uhr in den Alterssimulationsanzug „Gert“ schlüpfen.

Gert – so nennen sie in der Klinik für Geriatrie, Physikalische Medizin und Rehabilitation am Klinikum Bremen-Ost ihren Alterssimulationsanzug. Gert wegen Geriatrie – der Name liegt nah. Er besteht aus zwei dicken Sohlen, diversen Gewichtsgurten, Halskrause, Kopfhörern und Skibrille. Es genügt, ein paar Klettverschlüsse festzuzurren. Und schon ist man mit Gert eng verbunden. Die Zeitreise ins Alter kann beginnen.

„Mit Gert ist man auf einen Schlag 30 Jahre älter“, sagt Jana Feuerschütz. Die Ergotherapeutin vom Klinikum Bremen-Ost weiß am besten, was er alles anrichten kann: Rückenschmerzen erzeugen, Augenerkrankungen simulieren, Knieprobleme machen, Alterszittern hervorrufen, einen Tinnitus nachspielen und beim Gehen gehörig verunsichern. Alles, was auf Menschen besonders im Alter so zukommen kann. Das Klinikteam nimmt Gert regelmäßig mit zu Messen oder Seminaren, um möglichst viele Menschen am eigenen Körper spüren zu lassen, was es bedeuten kann, alt zu werden. Wenn die Gelenke nicht mehr mitmachen, jede Bewegung eine Last wird und das Seh- und Hörvermögen schwindet. Die nächste Gelegenheit, den Alterssimulationsanzug auszuprobieren, bietet sich am Sonntag, 6. Mai, auf der Gewerbeschau Osterholz im Weserpark. Ein Team der Klinik für Geriatrie, Physikalische Medizin und Rehabilitation des Klinikums Bremen-Ost steht für Besucher in der Zeit von 15 bis 18 Uhr bereit.

Bereits zuvor gibt es am Stand der Gesundheit Nord ein interessantes Programm zu verschiedenen Gesundheitsthemen. Von 13 bis 14 Uhr hält zum Beispiel Oberarzt Dr. Henning Vieker einen Vortrag über die Behandlung der Alkoholkrankheit. Zudem steht von 13 bis 15 Uhr das Thema Osteoporose im Mittelpunkt. Bereits am Sonnabend, 5. Mai, hält Prof. Rainer Porschen um 14 Uhr einen Vortrag über Sodbrennen. Von 11 bis 15 Uhr steht wiederum das Thema Osteoporose im Fokus. Bereits von 10 bis 11.30 Uhr steht Chefarzt Prof. Dr. Dieter Ukena als Ansprechpartner zum Thema Lungenerkrankungen zur Verfügung. Auf der Gewerbeschau Osterholz präsentieren sich Unternehmen aus dem Umkreis am 5. und 6. Mai im Einkaufszentrum Weserpark.

Zur Klinik für Geriatrie, Physikalische Medizin und Rehabilitation kommen Sie hier

In unserer Juni-Ausgabe von “gesund mal 4” haben wir das Thema Altersmedizin in den Fokus gerückt. Darin finden Sie auch eine große Reportage über einen Selbstversuch im Alterssimulationsanzug “Gert”. Die neue Ausgabe erscheint am 1. Juni in unseren vier Krankenhäusern sowie  in Apotheken und Arztpraxen in und um Bremen. Die Reportage können Sie dann auch online unter www.gesundmalvier.de sehen – inklusive einer Bildergalerie und Videos.

 

Damit der Rollator nicht zur Stolperfalle wird

Rollatoren sollen eigentlich beim Gehen helfen. Durch Haltungsfehler werden sie jedoch auch leicht zur Stolperfalle. In einem Forschungsprojekt, an dem der Klinikverbund Gesundheit Nord maßgeblich beteiligt ist, wird aktuell ein Modul entwickelt, das diese Haltungsfehler über Abstandssensoren erkennen und auf sie hinweisen soll. Nun wurde die zweite Entwicklungsstufe erreicht.
Lesen Sie mehr

Wie fühlt sich das Alter an?

Wie fühlt sich eigentlich das Alter an? Auf der Gewerbeschau Osterholz (am 5. und 6. Mai im Weserpark) kann man es ausprobieren. Unter Anleitung eines Teams des Klinikums Bremen-Ost dürfen Interessierte am Sonntag, 6. Mai, zwischen 15 und 18 Uhr in den Alterssimulationsanzug „Gert“ schlüpfen.
Lesen Sie mehr

Die Bilder von der ANPI

330 Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte und Hebammen haben am 25. und 26. April an der ANPI teilgenommen. Die Jahrestagung des Arbeitskreises für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin der Küstenländer und Berlins findet zum 36. Mal statt – in Bremen mit einer Rekordzahl an Teilnehmern. Hier sind die Bilder.
Lesen Sie mehr

Teddys retten und Fragen stellen – Bilder vom Zukunftstag

Teddys beatmen und operieren, den Hubschrauber bestaunen und ganz viele Fragen beantwortet bekommen. 350 Kinder und Jugendliche haben beim Zukunftstag 2018 einen bunten Einblick in die vier Krankenhäuser des Klinikverbunds Gesundheit Nord erhalten. Egal ob Kinderchirurgie, Erste-Hilfe-Kurs, Pflegeschule, Physiotherapie und vieles mehr - durch das große Engagements der Mitarbeiter der Klinika Bremen-Mitte, Bremen-Nord, Bremen-Ost und Links der Weser war Abwechslung garantiert.
Lesen Sie mehr

Lärm auf Station: Es geht auch leiser

Auch im Krankenhaus spielt die Geräuschkulisse für Patienten und Angestellte eine wichtige Rolle. Fachkrankenpfleger Andreas Schneider erforscht den Lärm auf der Intensivstation – und hat so für ein Umdenken im Klinikum Links der Weser gesorgt.
Lesen Sie mehr
  • 27
    Shares

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: http://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen