Auf einem neuen Level: Neue Intensivstation im Klinikum Ost eröffnet

Eineinhalb Jahre nach Baubeginn ist nun die neue Intensivstation im Klinikum Bremen-Ost eröffnet worden. Auf 2.000 Quadratmetern und in neun Einzel und acht Doppelzimmern können 25 Patientinnen und Patienten auf höchstem Niveau versorgt werden.

VON TIMO SCZULINSKI (TEXT), ROLF SCHLÜTER (VIDEO) UND KERSTIN HASE (FOTOS)

Der direkte Weg für die Rettungswagen zur neuen Intensivstation führt über eine Rampe ein Stockwerk nach oben. Dort gibt es direkte Anbindungen an alle Bereiche, die für die Notfallversorgung im Klinikum Bremen-Ost wichtig sind. Doch nicht nur räumlich liegt die Intensivstation nun eine Ebene höher als bislang, auch von den technischen und medizinischen Möglichkeiten hat sie ein neues Level erreicht. Ein Jahr nach dem Richtfest wurde sie nun am Freitag, 18. September, offiziell eigeweiht.

„Die neue Intensivstation ist ein ganz wichtiger Baustein bei der Modernisierung unseres Klinikums“, sagt Krankenhausdirektorin Judith Borsch. In nur eineinhalb Jahren Bauzeit ist hier auf 2.000 Quadratmetern ein hochmoderner Bereich mit direkter Liegendanfahrt entstanden. In 9 Einzel- und 8 Doppelzimmern können künftig 25 Intensivpatientinnen und -patienten behandelt werden. „Wir haben hier optimale Bedingungen für ein perfektes Zusammenspiel von Mensch und Medizintechnik, auf die es in diesem Bereich ganz besonders ankommt“, sagt Hubertus Rawert, Chefarzt der Intensivmedizin am Klinikum Bremen-Ost.

Die neue Intensivstation befindet sich in einem Anbau direkt am Hauptgebäude des Klinikums – und ist somit auch auf einer Höhe mit dem neuen Aufnahmezentrum samt Notaufnahme. „Damit schaffen wir eine direkte Verbindung von Bereichen, die sowieso eng miteinander zusammenarbeiten; einen funktionalen Verbund mit Vorbildcharakter“, sagt Rawert. In den Räumen der alten Intensivstation wird nach dem Umzug eine Weaningstation mit weiteren zehn Betten entstehen. Dabei handelt es sich um eine Spezialstation für Intensivpatienten, die von der Beatmung entwöhnt werden.

Der Bau der Intensivstation ist Teil der gesamten Modernisierungsarbeiten am Klinikum Bremen-Ost, die insgesamt mit etwa 32 Millionen Euro veranschlagt sind. Die Kosten für den Bau der neuen Intensivstation liegen bei etwa 7 Millionen Euro. Mit der Erweiterung der Neurologischen Frührehabilitation, dem Umbau von Haus 3 für die Versorgung von Psychiatrie-Patienten und dem Bau einer onkologischen Tagesklinik sind in den vergangenen Monaten und Jahren bereits viele Teilprojekte des großen Modernisierungsprozesses erfolgreich umgesetzt worden.

Begrüßung per Ellbogencheck: Geno-Chefin Dr. Dorothea Dreizehnter und Krankenhausdirektorin Judith Borsch.
Im Beisein der Gesundheitssenatorin wurde die Intensivstation im Klinikum Bremen-Ost eröffnet.

„Die Eröffnung der neuen Intensivstation ist für uns ein Meilenstein – und sie dürfte auch zusätzliche Anziehungskraft auf Fachkräfte aus Medizin und Pflege entfalten“, sagt Krankenhausdirektorin Borsch.

Seit dem Bau der drei Bettenhäuser in den 1970er Jahren war die Intensivstation bisher noch nicht grundlegend saniert worden. Ohne Ausweichfläche wäre das in solch einem spezialisierten Krankenhausbereich auch nicht möglich gewesen. Mit dem Neubau wurde diese Ausweichfläche nun geschaffen. Die großen Betonstützen, auf denen der Neubau fußt, haben deshalb gewissermaßen eine doppelt tragende Rolle – nicht nur als Grundlage für die neue Intensivstation, sondern auch als Eckpfeiler für eine gute Zukunft des Klinikums Bremen-Ost.

Der Umzug ins Elki ist geschafft

Bremens neues Kinderkrankenhaus hat den Betrieb aufgenommen. Chefarzt Dr. Martin Claßen gibt einen Einblick in die ersten Tage im Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess. 
Mehr

Klinikum Bremen-Mitte: Alle Kliniken nun im Neubau

Mit der Augenklinik ist in diesem Herbst die 24. ins neue Klinikum Bremen-Mitte gezogen. Damit sind alle Kliniken der Erwachsenenmedizin nun im Neubau, ehe im Februar die Kinderklinikumzüge folgen.
Mehr

Ein Tag zum Staunen

Der Tag der offenen Tür im neuen Klinikum Bremen-Mitte im großen Rückblick. Mit Fotogalerie und Video.
Mehr

Max Kruse als Nikolaus in der Kinderklinik

Der Nikolaus kam im roten Kapuzenpulli und mit einem großen Sack voller Geschenke. Werder-Kapitän Max Kruse besuchte am Nikolaustag die jungen Patientinnen und Patienten in der Prof.-Hess-Kinderklinik. Und die waren durch diese Überraschung ganz aus dem Häuschen.
Mehr

Millimeterarbeit am Auge: Wie eine Hornhaut verpflanzt wird

Beim DMEK-Verfahren können Augenärzte den erkrankten Teil der Hornhaut durch die Hornhaut eines Spenders ersetzen. Wir waren bei solch einem Eingriff im Klinikum Bremen-Mitte dabei.
Mehr

Einweihung auf Distanz: Neue Aufnahmestation im Klinikum Ost

Das Klinikum Bremen-Ost hat seine neue Aufnahmestation eingeweiht. Wegen der Corona-Pandemie geschah dies allerdings in kleinstem Kreis und mit viel Abstand.
Mehr

Unterwegs mit einem Bremer Engel

Kinderkrankenschwester und Diabetesberaterin Beate Krone vom Klinikum Bremen-Nord besucht kranke Kinder auch zu Hause. Dann kommt sie als sogenannter Bremer Engel in die Familien. Wir haben Beate Krone einen Tag lang begleitet.
Mehr

Wir haben was gegen Grippe! Erklärvideo über das Impfen

Wie funktioniert die Grippeschutzimpfung und warum ist das Impfen in diesem Jahr besonders wichtg. Antworten darauf gibt es in unserem Video.
Mehr

Drei Wochen Isolierstation: Wie der Bremer Ortwin Fritsche das Coronavirus überstand

Ortwin Fritsche hat das Coronavirus im Klinikum Bremen-Mitte besiegt. Seinen Kampf gegen die Krankheit hat er auch in zwei Geschichten verarbeitet. Hier blickt er auf die schweren Wochen zurück.
Mehr

Engagierte Schüler und tolle Pflege

Es waren aufregende vier Wochen für die Auszubildenden des Integrativen Bildungszentrums der Klinika Ost und Nord. Die Station G1 der Klinik für Geriatrie und Frührehabilitation am Klinikum Bremen-Nord hatten die jungen Männer und Frauen für einen Monat zur Schulstation gemacht. Nun ist die spannende Phase zu Ende gegangen, Zeit also für einen Rückblick.
Mehr

Neues Kinderkrankenhaus: Umzug ins Elki steht bevor

Das Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess – kurz Elki – ist eines der größten Kinderkrankenhäuser Deutschlands mit vielen hochspezialisierten Bereichen. Ende Februar gehen die neuen Bereiche in Betrieb.
Mehr

Mini-Klimaanlage, Armdusche und Eisbonbons: Tipps gegen die Hitze

Gegen das Schwitzen und die Hitze scheint man dieser Tage fast machtlos zu sein. Und sicherlich wird das auch in den kommenden Tagen noch so sein. Hier gibt es ein paar außergewöhnlichere Tipps gegen die Hitze in Büro und Behandlungszimmer
Mehr

Zwei verhängnisvolle Sekunden

Am 7. Dezember ist der "Tag des brandverletzten Kindes." Dutzende Kinder werden in Bremen pro Jahr wegen Brandverletzungen stationär behandelt. Eine Bremer Familie berichtet nun von ihrem folgenschweren Unfall und ihrer Zeit in der Kinderchirurgischen Klinik am Klinikum Bremen-Mitte.
Mehr

Klinikum Bremen-Nord: Neuer Chefarzt für die Frauenklinik

Privatdozent Dr. Marc Radosa wird die Klinik ab Juni leiten. Der 40-Jährige kommt vom Universitätsklinikum Leipzig nach Bremen.
Mehr

Live aus dem OP- in den Hörsaal

Schwere Krebsoperationen, Verbrennungen oder Unfälle und auch der Alterungsprozess können das Aussehen eines Menschen dramatisch verändern. In solchen Fällen hilft die Plastische Chirurgie. Experten aus der ganzen Welt treffen sich jetzt zum ersten Mal bei einem internationalen Kongress im Klinikum Bremen-Mitte.
Mehr
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen