#BOT2017 -Azubis geben Einblick in ihren Job

Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es in den Gesundheitsfachberufen? Das erfahren Interessierte am 8. Dezember beim Berufsorientierungstag im Klinikum Bremen-Mitte. Auszubildende der Gesundheit Nord aus dem Pflege-, Therapie- und Verwaltungsbereich geben vorab per Video schon einmal einen Einblick in ihren Job.

VON ANDREA THEIL

Statt Mathe, Deutsch und Englisch steht für schon mehr als 400 angemeldete Schüler aus Bremen und umzu am Freitag, 8. Dezember, von 9 bis 14 Uhr das Unterrichtsfach „Berufliche Orientierung“ auf dem Stundenplan. Neu in diesem Jahr: Ab 14 Uhr können sich auch Eltern und Lehrer gezielt zu Ausbildungsmöglichkeiten ihrer Kinder und Schüler informieren.

Unter dem Motto „Schüler fragen – Profis antworten“ beraten Auszubildende und Lehrer aus der Gesundheits- und Kranken- /Kinderkrankenpflege, den medizinisch-technisch orientierten Ausbildungsberufen in Labor und Radiologie sowie aus den Fachbereichen Informationstechnologie, Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen und Medizinische Fachangestellte die künftigen Schulabgänger.
Zum ersten Mal dabei sind in diesem Jahr die Kooperationspartner Bremer Heimstiftung und das Kompetenzzentrum Gesundheit und Soziales der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen (wisoak G). Ihre Angebote runden das berufliche Spektrum für die Besucher mit Informationen zur Altenpflegeausbildung, Physiotherapie, Logo- und Motopädie ab. Vera Wanetschka, Leiterin der Schule für Logopädie will an dem Tag für ihren Beruf tüchtig Werbung machen: „Wir möchten den Schülern auf dem Berufsinformationstag ganz praktisch zeigen, wie man Menschen mit Sprachentwicklungsstörungen, Stottern oder Patienten mit Sprachverlust nach Schlaganfall oder Schluckstörungen wirkungsvoll helfen kann.“

„Rund 400 Anmeldungen zeigen uns, dass wir mit unserem Konzept auf dem richtigen Weg sind“, sagt Ilka Wicha, stellvertretende Leiterin des Bildungszentrums für Gesundheitsfachberufe am Standort Klinikum Bremen-Mitte. Sie organisiert und betreut den Berufsorientierungstag schon zum dritten Mal.
Geführte Rundgänge durch verschiedene Abteilungen des Klinikums, interessante Mitmach-Übungen und individuelle Beratungsgespräche sollen den Schülern authentische Einblicke aus dem beruflichen Alltag vermitteln. „Bei den Schülern kommen die gezielten Bewerbungstipps, Informationen zu Karrieremöglichkeiten und der exklusive Blick hinter die Kulissen einfach sehr gut an“, sagt Renate Stellfeld-Ostendorf, Leiterin des Ausbildungsbereichs für Gesundheitsfachberufe der Gesundheit Nord.

Weiterführende Informationen sind unter www.gesundheitnord.de zu finden. Interessierte Schüler, Eltern und Lehrer können sich unter der Emailadresse IBZ@klinikum-bremen-mitte.de oder unter der Telefonnummer 0421/497-5296 für den Berufsorientierungstag anmelden.

Alle Infos zum BOT 2017 gibt es hier

Mehr zu den Ausbildungmöglichkeiten bei der Gesundheit Nord gibt es hier

Schon ausgebildet? Dann werde gleich #einervonuns unter www.gesundheitnord.de/einervonuns

Schulstation auf der Intensivstation

Intensiv ist die Zeit auf einer Schulstation natürlich immer. Dieses Mal aber sogar im doppelten Sinne. Denn zum ersten Mal kommen die angehenden Pflegekräfte auf der Intensivstation im Klinikum Bremen-Ost zum Einsatz.
Lesen Sie mehr

Leben mit dem Krebs

Die Möglichkeiten in der Krebstherapie haben sich enorm weiterentwickelt. Neben einer höheren Heilungsquote haben viele Betroffene heute oft eine deutlich längere Lebenserwartung, als das noch vor wenigen Jahren der Fall war. Zum Weltkrebstag am 4. Februar haben wir uns mit Experten aus dem Onkologischen Zentrum am Klinikum Bremen-Mitte unterhalten.
Lesen Sie mehr

Audioslideshow: Unterwegs auf einer Lungenstation im Klinikum Bremen-Ost

Wir haben im Klinikum Bremen-Ost Stationsleiterin Tanja Steinkamp bei ihrer Arbeit auf einer Lungenstation mit einem Onkologie-Schwerpunkt begleitet. Dabei herausgekommen ist eine Audioslideshow, die einen Einblick in die Pflege in der Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin gibt.
Lesen Sie mehr

Unterstützer in schweren Zeiten – Ehrenamt auf der Palliativstation

Ehrenamtliche gehören auf der Palliativstation fest zum Team. Sie verbringen Zeit mit den Patienten, unterhalten sich oder backen gemeinsam. Wir haben Uschi Gerdes und Eva Zerwas bei ihren Einsätzen im Klinikum Links der Weser begleitet.
Lesen Sie mehr

Wegweiser für junge Menschen mit psychischen Belastungen

Der Übergang ins Erwachsenenalter kann besonders anstrengend sein. Jugendliche durchleben erste Partnerschaften und Trennungen, kapseln sich vom Elternhaus ab und stehen unter Leistungsdruck. Unter dieser Belastung können auch psychische Erkrankungen ausbrechen. Über eine Beratungshotline sollen junge Menschen nun leichter Hilfe bekommen.
Lesen Sie mehr

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen