Bunte Kleider für die Kleinsten

Hübsche Kleidung für Frühchen in besonders kleinen Größen ist manchmal nur schwer zu finden. Eine ganze Tasche voll selbst genähter Bodys, Shirts und Mützchen gab es jetzt für das Klinikum Links der Weser – dank der Hilfe viele Freiwilliger.

VON TIMO SCZUPLINSKI

Ein Body voller Bienchen, ein Shirt mit einem Segelboot und ein Mützchen mit Smiley. Man könnte noch viele weitere liebenswerte Beispiele aufzählen. Genug Stoff hatte Dajana Heidberg ja im wahrsten Sinne mit dabei, als sie nun das Klinikum Links der Weser in Bremen besuchte. Die Delmenhorsterin war gekommen, um im Namen der Initiative „Flügelschlag – Näh Zauber mit Herz“ dutzende bunte Kleidungsstücke an die Kinderintensivstation des Klinikums Links der Weser zu überreichen. Und empfangen wurde sie in dem Bremer Krankenhaus des Klinikverbunds Gesundheit Nord mit offenen Armen.

Denn gedacht sind die bunten Kleider für besonders früh geborene Kinder, die noch so klein sind, dass passende Kleidung und kleinste Größen für sie manchmal nur schwer zu finden sind. Ebenso sollen sie eine Aufmunterung für all diejenigen sein, bei denen sonst die Sorgen um die Gesundheit ihrer Kleinen im Vordergrund stehen. Ein bunter Impuls sozusagen für das Hoffen auf gesunde Zeiten. Genäht wurden die Kleidungsstücke übrigens ehrenamtlich in liebevoller Handarbeit. Die Stoffe dafür waren bundesweit von vielen hundert Helfern an die Initiative gespendet worden. Im Klinikum Links der Weser werden sie nun vielen Eltern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Wie funktioniert der Springerpool in der Pflege?

Fest angestellt sein und Arbeitszeiten trotzdem selbst bestimmen. Der zentralen Springerpool bietet Fachpflegekräften eine besondere Möglichkeit zu einem verlässlichen Dienstplan und einem abwechslungsreichen Aufgabengebiet. Eine Springerin gibt einen Einblick.
Lesen Sie mehr

Ferienbetreuung: Reisende Räuber und komische Dialoge

Theater und Schauspiel standen im Mittelpunkt der ersten Ferienbetreuungswoche im Klinikum Bremen-Nord. Wir haben uns angeschaut, was die Kinder mit dem Bremer Schauspieler und Workshop-Leiter Christian Bergmann (Shakespeare Company) auf die Beine gestellt haben.
Lesen Sie mehr

Chirurgie-Klinik – auch mit türkischer Sprechstunde

Das chirurgische Angebot im Klinikum Bremen-Ost ist erweitert worden. In der neuen Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie gibt es ab sofort auch eine türkische Sprechstunde.
Lesen Sie mehr

Mit Merkel-Raute gegen WhatsAppitis

Entsteht durch häufige Handynutzung tatsächlich ein Horn zwischen Wirbelsäule und Nacken? Während darüber aufgrund einer Studie australischer Forscher aktuell fleißig diskutiert wird, gibt es bereits nachweislich andere anatomische Auswirkungen der Digitalisierung - gerade bei jüngeren Menschen.
Lesen Sie mehr

Raus aus der Hitze

Die Hitze kann vielen Menschen Probleme bereiten. Aber wie kann man sich am besten vor ihr schützen. Ein Notfallmediziner und ein Kardiologe geben Tipps gegen Kollaps, Sonnenstich und Hitzekrampf.
Lesen Sie mehr

“Das sind unsere Golden Girls”

Lieselotte Rietbrock, Monika Reuter und Lieselotte Steuer sind zusammen 264 Jahre alt. Und sie sind aktuell die mit Abstand ältesten Patientinnen in der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie am Klinikum Bremen-Mitte. Was sie ins Krankenhaus führte, lesen Sie hier.
Lesen Sie mehr

Buntes Dankeschön für die Chirurgie

Mit einem bunt gestalteten Brief hat sich ein Mädchen bei den Ärzten im Klinikum Bremen-Mitte dafür bedankt, dass ihr Papa wieder gesund ist. Tatsächlich schien der junge Familienvater zunächst todkrank, erst eine Operation brachte die große Erleichterung.
Lesen Sie mehr

Baby und 98-Jährige am Grauen Star operiert

Ärzte der Augenklinik am Klinikum Bremen-Mitte haben am selben Tag eine 98-jährige Frau und ein zwei Monate altes Baby am Grauen Star operiert. Wie eine Kunstlinse eingesetzt wird und wie es den beiden Patienten geht, lesen Sie hier.
Lesen Sie mehr

Weltweit erste komplette Unterkiefer-Rekonstruktion

Zwei Wadenbein-Knochen, zwei Prothesen und dazu einige Zahnimplantate. Das sind gewissermaßen die Zutaten für einen neuen Unterkiefer. Als weltweit erster Chirurg hat Prof. Jan Rustemeyer am Klinikum Bremen-Mitte einen solchen komplett rekonstruiert.
Lesen Sie mehr

(Herz-)Klappe, die 1000.

Wenn eine Herzklappe ersetzt werden muss, ist eine offene Herz-OP für manche Patienten recht risikoreich. Eine Alternative dazu heißt TAVI. Bei diesem kathetergestützte Aortenklappenersatz (Transcatheter Aortic Valve Implantation) wird die Ersatzklappe mittels Katheter über die Brust oder die Leiste an ihren Einsatzort gebracht und dort entfaltet. Im Klinikum Links der Weser gab es jetzt den 1000. chirurgischen Eingriff dieser Art.
Lesen Sie mehr

Mit Merkel-Raute gegen WhatsAppitis

Entsteht durch häufige Handynutzung tatsächlich ein Horn zwischen Wirbelsäule und Nacken? Während darüber aufgrund einer Studie australischer Forscher aktuell fleißig diskutiert wird, gibt es bereits nachweislich andere anatomische Auswirkungen der Digitalisierung - gerade bei jüngeren Menschen.
Lesen Sie mehr

Raus aus der Hitze

Die Hitze kann vielen Menschen Probleme bereiten. Aber wie kann man sich am besten vor ihr schützen. Ein Notfallmediziner und ein Kardiologe geben Tipps gegen Kollaps, Sonnenstich und Hitzekrampf.
Lesen Sie mehr

Ernährungsumstellung bei Kindern: Arzt warnt vor gefährlichem Diäten-Hype

Normales Bauchweh oder steckt eine Unverträglichkeit dahinter? Wortungetüme wie Lactoesintoleranz oder Glutenunverträglichkeit kennt heute vermutlich jeder. Viele Menschen schließen bei Beschwerden aber oft zu früh auf ein Nahrungsmittelproblem und stellen ihre Ernährung um. Das kann besonders bei Kindern zu Problemen führen.
Lesen Sie mehr

“Sonnenbrand bei Kindern ist Körperverletzung”

Hochsommer im April? Nagut, dann gibt es hier also schon die Tipps zum Eincremen. Reicht Lichtschutzfaktor 30? Hält der Sonnenschutz auch im Wasser? Und was mache ich, wenn ich doch einen Sonnenbrand habe? Prof. Dr. Markus Zutt gibt Antworten.
Lesen Sie mehr

Der Traum vom guten Schlaf

Statt sich vom Tag zu erholen, bekommen viele Menschen nachts kein Auge zu. Das Gehirn kommt nicht zur Ruhe, das körpereigene Stresssystem spielt verrückt. Doch es gibt Wege, wie man Schlafstörungen wieder loswerden kann.
Lesen Sie mehr

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen