Corona und Intensivstation: Pfleger geben einen Einblick in ihre Arbeit

Wie sieht die Arbeit auf einer Intensivstation in Corona-Zeiten eigentlich aus? Pfleger Andreas Piotrowski hat per Video einen Einblick in die Arbeit im Klinikum Bremen-Nord gegeben.

Die Intensivstation im Klinikum Bremen-Nord ist derzeit aufgeteilt in einen Teil, in dem Corona-Fälle behandelt und beatmet werden. In einem zweiten Bereich werden alle anderen Intensivpatienten behandelt. Die Intensivstation im Klinikum Bremen-Nord ist einer von vielen Bereichen in der Gesundheit, in denen aktuell Corona-Patienten behandelt werden. Im Klinikum Bremen-Mitte gibt es beispielsweise eine Corona-Notaufnahme, im Klinikum Bremen-Ost unter anderem die Corona-Ambulanz, jedes Krankenhaus hat Isolierstationen und zudem Intensivkapazitäten ausgebaut.

 

Hier geht es zur Seit der Gesundheit Nord

Klinikum Bremen-Ost: Intensivarzt wird unverhofft zum Geburtshelfer

Die Nachtschicht von Dr. Saemy Bouyanzar war fast vorüber, da wurde der Intensiv- und Notarzt aus dem Klinikum Bremen-Ost unverhofft zum Geburtshelfer. Eine Frau brachte ihr Baby im Auto vor dem Krankenhaus zur Welt. Wie Bouyanzar die Situation erlebte lesen Sie hier.
Lesen Sie mehr

Fußballertransfers: Worauf es beim Medizincheck ankommt

Bevor ein Profi-Fußballer den Vereinwechsel, muss er den Medizincheck durchlaufen. Aber was passiert da eigentlich genau? Dr. Götz Dimanski - Geschäftsführer des Rehazentrums Bremen und ehemaliger Werder-Mannschaftsarzt, gibt einen Einblick.
Lesen Sie mehr

Zwei Engel für Bremen-Nord

Anja-Helene Mehwald-Hoffmann verstärkt das Team der Bremer Engel / Unterstützung für junge Patientinnen und Patienten daheim.
Lesen Sie mehr

Knochenersatz per 3-D-Drucker

Mit Implantaten aus dem 3-D-Drucker können Gesichtsknochen am Klinikum Bremen-Mitte so genau ersetzt werden, dass die Schäden danach kaum noch erkennbar sind. Dahinter steckt ein aufwendiger Prozess. Ein Bremer Patient berichtet nun von seinem Fall.
Lesen Sie mehr

Video: Empathie trotz Abstand – Wie Stationsteams mit der Covid-Situation umgehen

Die Station 51 im Klinikum Bremen-Ost gehört eigentlich zur Thoraxchirurgie, durch das Coronavirus ist sie zur Covid-19-Station geworden. Wie das Team mit der neuen Situation umgeht, erzählt Stationspflegeleiter Nils Brase im Video.
Lesen Sie mehr

Was macht eigentlich der Sozialdienst am Krankenhaus?

Der Übergang von der Klinik in die eigenen vier Wände oder in die Reha ist eine heikle Zeit. Viele organisatorische Fragen kommen da auf. Und gerade ältere Menschen brauchen da Unterstützung. Genau dann kommt der Sozialdienst ins Spiel.
Lesen Sie mehr

#einervonuns – Pflegefachkräfte im Porträt

Wir haben vier unserer Pflegefachkräfte im Beruf und privat mit der Kamera begleitet. Herausgekommen sind vier wunderbare Porträts von vier beeindruckenden Menschen, die erzählen, warum sie ihren so Beruf schätzen.
Lesen Sie mehr

Buntes Dankeschön für die Chirurgie

Mit einem bunt gestalteten Brief hat sich ein Mädchen bei den Ärzten im Klinikum Bremen-Mitte dafür bedankt, dass ihr Papa wieder gesund ist. Tatsächlich schien der junge Familienvater zunächst todkrank, erst eine Operation brachte die große Erleichterung.
Lesen Sie mehr

Leben mit dem Krebs

Die Möglichkeiten in der Krebstherapie haben sich enorm weiterentwickelt. Neben einer höheren Heilungsquote haben viele Betroffene heute oft eine deutlich längere Lebenserwartung, als das noch vor wenigen Jahren der Fall war. Zum Weltkrebstag am 4. Februar haben wir uns mit Experten aus dem Onkologischen Zentrum am Klinikum Bremen-Mitte unterhalten.
Lesen Sie mehr

Zwei verhängnisvolle Sekunden

Am 7. Dezember ist der "Tag des brandverletzten Kindes." Dutzende Kinder werden in Bremen pro Jahr wegen Brandverletzungen stationär behandelt. Eine Bremer Familie berichtet nun von ihrem folgenschweren Unfall und ihrer Zeit in der Kinderchirurgischen Klinik am Klinikum Bremen-Mitte.
Lesen Sie mehr

Anni ist da! – 1000. Geburt am Klinikum Nord

Die kleine Anni ist auf der Welt. Es war bereits die 1000. Geburt für das Klinikum Bremen-Nord in diesem Jahr. Bevor die Eltern Dörte Kohnert und Stefan Brauer mit ihrer Tochter ins gemeinsame Zuhause nach Bremen-Borgfeld fahren, haben wir die junge Familie auf der Wochenstation besucht.
Lesen Sie mehr

Narkose bei Kindern: Wie junge Patienten darauf vorbereitet werden

Wenn bei Kindern eine Operation ansteht, braucht es eine besondere Vorbereitung. Katja Hahn beschreibt, wie jungen Patienten eine Narkose erklärt wird.
Lesen Sie mehr

Erfolgreiche Behandlung – und Grüße von Macron

Die beiden französischen Patienten, die seit Anfang April in Bremen behandelt wurden, konnten das Klinikum Bremen-Mitte nach fast drei Wochen wieder in Richtung Heimat verlassen. Ein Dank kam vom französischen Staatspräsidenten.
Lesen Sie mehr

Mit Merkel-Raute gegen WhatsAppitis

Entsteht durch häufige Handynutzung tatsächlich ein Horn zwischen Wirbelsäule und Nacken? Während darüber aufgrund einer Studie australischer Forscher aktuell fleißig diskutiert wird, gibt es bereits nachweislich andere anatomische Auswirkungen der Digitalisierung - gerade bei jüngeren Menschen.
Lesen Sie mehr

Millimeterarbeit gegen die Thrombose

Gerade an heißen Tagen steigt das Thrombose-Risiko. Während die meisten Thrombosen in den Beinvenen entstehen, gibt es aber auch besondere Fälle, wie die Geschichte von Barbara Meyerhof zeigt. Die Bremer Unternehmerin litt jahrelang an einer Thrombose in der Beckenvene. Am Klinikum Bremen-Mitte fand sie die richtige Hilfe.
Lesen Sie mehr
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen