Corona-Virus-Verdacht im Klinikum-Mitte hat sich nicht bestätigt

Der Verdacht auf einen Corona-Virus-Fall im Klinikum Bremen-Mitte hat sich nicht bestätigt. Die Patientin, die auf der Intensivstation im Klinikum Bremen-Mitte versorgt wurde, ist mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Am späten Dienstagabend (28. Januar 2020) gab es Entwarnung: Die Patientin, die seit Montag wegen des Verdachts auf den Corona-Virus im Klinikum Bremen-Mitte versorgt wurde, ist nicht mit dem aus China stam-menden Erreger infiziert. Das belegten nun die Analyseergebnisse, die am späten Dienstagabend feststanden. Gleich am Montag waren Proben per Expressbote in die Charité nach Berlin geschickt worden.

„Wir haben die Patientin von Anfang an so behandelt als wäre sie eine mögliche Infektionsquelle“, erklärte Intensivmediziner Daniel Scholtyschik. So wurde sie auf der Intensivstation des Klinikums etwa von anderen Patienten isoliert behandelt, auch das Personal musste besondere Schutzkleidung beim Kontakt mit der Patientin tragen. Das Krankenhaus ist genauestens auf solche Fälle vorbereitet gewesen, da durch die weitere Verbreitung des Virus‘ auch mit Verdachtsfällen in Deutschland gerechnet werden musste.

Die Patientin hatte nach ihrer Rückkehr von einer China-Reise über Symptome berichtet, die einen Verdacht auf den Corona-Virus nahelegten.

Allerdings galt eine tatsächliche Infektion von Anfang an als unwahrscheinlich. Nach dem negativen Befund aus Berlin ist die Patientin mittlerweile aus dem Klinikum Bremen-Mitte entlassen worden.

 

Hier geht es zur Seite des Klinikums Bremen-Mitte

Schnelle Abkühlung? “Kaltes Wasser kann auch gefährlich sein”

Der Wunsch nach Abkühlung ist bei vielen gerade besonders groß. Der Sprung ins kalte Wasser kann aber auch gefährlich werden.
Lesen Sie mehr

Bevor der Kollaps kommt: Wie man sich bei Hitze verhalten sollte

Die Hitze kann vielen Menschen Probleme bereiten. Aber wie kann man sich am besten vor ihr schützen. Ein Notfallmediziner und ein Kardiologe geben Tipps gegen Kollaps, Sonnenstich und Hitzekrampf.
Lesen Sie mehr

Die Brückenbauerin – Pilotprojekt Neurogeriatrie am Klinikum Bremen-Nord

Als interdisziplinäre Oberärztin verbindet Dr. Karen Fox Neurologie und Altersmedizin im Klinikum Bremen-Nord. Das Pilotprojekt „Neurogeriatrie“ ermöglicht Patienten einen besseren Übergang.
Lesen Sie mehr

Dermatochirurgie: Feine Schnitte am größten Organ des Körpers

In der Hautklinik des Klinikums Bremen-Mitte spielen Operationen eine zentrale Rolle - was sich nun auch im neuen Kliniknamen wiederfindet.
Lesen Sie mehr

Neue Räume für psychisch kranke Kinder

Die Klinik für Kinder-und Jugendpsychiatrie hat eine neue geschützte Station für die Akutbehandlung psychisch schwer kranker Kinder in Betrieb genommen. Hier sind die Bilder von den neuen Räumen.
Lesen Sie mehr

Schnelle Abkühlung? “Kaltes Wasser kann auch gefährlich sein”

Der Wunsch nach Abkühlung ist bei vielen gerade besonders groß. Der Sprung ins kalte Wasser kann aber auch gefährlich werden.
Lesen Sie mehr

Bevor der Kollaps kommt: Wie man sich bei Hitze verhalten sollte

Die Hitze kann vielen Menschen Probleme bereiten. Aber wie kann man sich am besten vor ihr schützen. Ein Notfallmediziner und ein Kardiologe geben Tipps gegen Kollaps, Sonnenstich und Hitzekrampf.
Lesen Sie mehr

Die Brückenbauerin – Pilotprojekt Neurogeriatrie am Klinikum Bremen-Nord

Als interdisziplinäre Oberärztin verbindet Dr. Karen Fox Neurologie und Altersmedizin im Klinikum Bremen-Nord. Das Pilotprojekt „Neurogeriatrie“ ermöglicht Patienten einen besseren Übergang.
Lesen Sie mehr

Dermatochirurgie: Feine Schnitte am größten Organ des Körpers

In der Hautklinik des Klinikums Bremen-Mitte spielen Operationen eine zentrale Rolle - was sich nun auch im neuen Kliniknamen wiederfindet.
Lesen Sie mehr

Der Traum von einer ruhigen Nacht

Statt sich vom Tag zu erholen, bekommen viele Menschen nachts kein Auge zu. Das Gehirn kommt nicht zur Ruhe, das körpereigene Stresssystem spielt verrückt. Doch es gibt Wege, wie man Schlafstörungen wieder loswerden kann.
Lesen Sie mehr

Video: Wie die Intensivstation im LDW mit der Covid-Situation umgeht

Wie gehen eigentlich Intensivstationen mit der Covid-Situation um. Thomas Kavermann gibt einen Einblick ins Klinikum Links der Weser - verbunden mit einem Danke für die bisherige Disziplin in der Gesellschaft.
Lesen Sie mehr

Video: Empathie trotz Abstand – Wie Stationsteams mit der Covid-Situation umgehen

Die Station 51 im Klinikum Bremen-Ost gehört eigentlich zur Thoraxchirurgie, durch das Coronavirus ist sie zur Covid-19-Station geworden. Wie das Team mit der neuen Situation umgeht, erzählt Stationspflegeleiter Nils Brase im Video.
Lesen Sie mehr

Video: Was ist das Besondere an einer Isolierstation?

Was ist anders auf einer Isolierstation im Vergleich zu einer normalen Krankenhausstation. Die Infektiologin Dr. Christiane Piepel erklärt einige Besonderheiten im Video.
Lesen Sie mehr

Erfolgreiche Behandlung – und Grüße von Macron

Die beiden französischen Patienten, die seit Anfang April in Bremen behandelt wurden, konnten das Klinikum Bremen-Mitte nach fast drei Wochen wieder in Richtung Heimat verlassen. Ein Dank kam vom französischen Staatspräsidenten.
Lesen Sie mehr

Video: Warum liegen viele Corona-Patienten auf den Bauch?

In den Nachrichten sieht man häufig Corona-Patienten, die auf der Intensivstation auf dem Bauch liegen. Was es damit auf sich hat, erklärt Intensivmediziner Dr. Frank Wolffgramm im Video.
Lesen Sie mehr
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen