Drillingsgeburt im Klinikum Bremen-Nord

Im Klinikum Bremen-Nord sind im Juni eineiige Drillinge zur Welt gekommen. Die Familie aus Bremen-Mahndorf sind mit Till, Adam und Carl damit nun auf einen Schlag zu sechst.

VON TIMO SCZUPLINSKI (TEXT) UND KERSTIN HASE (FOTO)

Till, Adam und Carl liegen aneinander gekuschelt in ihrem Bettchen auf der Kinderintensivstation. Die eineiigen Drillinge sind in diesem Monat im Klinikum Bremen-Nord zur Welt gekommen, am 2. Juni, in der 35. Schwangerschaftswoche. Jeder der drei Jungs wiegt bei Geburt rund 2.000 Gramm, also gut die Hälfte von dem, was Babys bei normalen Geburten sonst so auf die Waage bringen. Und dennoch sind die Drei auf Anhieb voll im Leben, gesund und können gleich selbständig atmen und sich bewegen.  „Wir waren sehr erleichtert, dass es ihnen gleich so gut geht. Kaum waren sie da, haben sie sich auch schon zu Wort gemeldet“, erzählt ihre Mutter Mira Schaefer.

Sie und ihr Partner Robert Herzberg lebten mit ihrem großen Sohn Paul (1 ½ ) bisher zu dritt in Bremen-Mahndorf. „Wir hatten das zweite Kind geplant, der Abstand zu den Geschwistern sollte nicht so groß werden“, erzählt der nun vierfache Vater. Seit vergangenem November wussten er und seine Frau dann bereits, dass es doch gleich drei Geschwisterkinder werden und ihre Familie bald auf einen Schlag zu sechst sein würde. „Das war zunächst natürlich eine große Überraschung. Und dann kam auch schon die Sorge, ob auch alle gesund auf die Welt kommen würden“, sagt Robert Herzberg. In den Monaten danach folgten dann zusätzlich zur Vorfreude auch die vielen organisatorischen Fragen: Ein größeres Auto musste her, ein neuer Kinderwagen ebenfalls – und reicht bald überhaupt noch der Platz zuhause?

Natürliche Geburt auch bei vielen Mehrlingsschwangerschaften möglich

Dass Till, Adam und Carl per Kaiserschnitt zur Welt kommen würden, war relativ früh klar. „Auch bei Mehrlingsschwangeschaften ist häufig eine natürliche Geburt möglich. Zum Beispiel  Zwillingsgeburten kommen in unserem Haus häufig spontan zur Welt. Das ist immer unser erstes Ziel“, sagt leitender Oberarzt Alexey Eichenwald. „Aber in diesem Fall haben die Kinder eine gemeinsame Plazenta geteilt, sodass es keine andere Option gab.“  Insbesondere die natürliche Geburt stehe beim Klinikteam sehr im Fokus und werde vom Hebammen- und Ärzteteam gefördert. Das Klinikum Bremen-Nord ist – wie das Klinikum Links der Weser – auch Mitglied im Bremer Bündnis zur Förderung der natürlichen Geburt. Ein Kaiserschnitt soll nur dann erfolgen, wenn es nicht anders geht.

Alle wichtigen Hürden geschafft

Mira Schaefer und Robert Herzberg sind vor allem erst einmal glücklich, dass alles so gut geklappt hat. „Wir haben uns hier vom Klinikteam wirklich gut aufgehoben gefühlt“, sagt der Vater. „Die Jungs haben erst einmal alle wichtigen Hürden geschafft“, freut sich Mira Schaefer. Und wenn alles weiter so gut läuft wie bisher, dürfen sie in den kommenden Tagen nach Hause. Dann kann auch der einjährige Paul als großer Bruder seine Geschwisterchen kennenlernen. Und das neue Leben zu sechst kann dann richtig beginnen.

 

 

Hier geht es direkt zu den Geburtskliniken im Klinikum Bremen-Nord und im Klinikum Links der Weser

Parkinson-Behandlung: Mit Pumpe und Sonde gegen das Zittern

Mit der Duodopa-Pumpe - einem der modernsten Verfahren in der Parkinson-Behandlung -  können Patienten ihre Erkrankung auch im fortgeschrittenen Stadium besser kontrollieren. 
Lesen Sie mehr

Impfung gegen Alzheimer: Wie sie wirkt und wann sie zugelassen werden könnte

Von vielen wird der erste Impfstoff gegen Alzheimer-Demenz schon gefeiert, obwohl er in Europa noch gar nicht zugelassen ist. Wir haben Prof. Thomas Duning vom Klinikum Bremen-Ost nach Hoffnungen und Risiken befragt.
Lesen Sie mehr

Long Covid, PIMS, CFS – Wie sich Corona langfristig auswirken kann

Für Menschen, die eine Corona-Infektion durchgemacht haben, sind die Folgen noch lange spürbar. Was Long Covid, PIM-Syndrom und CFS genau bedeuten, erklärt Oberärztin Dr. Henriette Berger vom Klinkum Bremen-Ost.
Lesen Sie mehr

Stickoxide, Feinstaub und Co. – „Die Last der Lunge bleibt weiterhin hoch“

Der Europäische Gerichtshof hat Deutschland verurteilt, weil in vielen Städten über Jahre die Stickoxid-Grenzwerte deutlich überschritten wurden. Aber wie wirkt sich der Luftschadstoff konkret auf die Gesundheit aus? Und welchen Risiken ist die Lunge sonst noch im Alltag ausgesetzt?
Lesen Sie mehr

Bessere Entwicklung durch Muttermilch – Gesundheit Nord gründet Frauenmilchbank

Frühgeborene sollen möglichst ohne künstliche Nahrung versorgt werden – doch nicht alle Mütter haben von Beginn an ausreichend eigene Muttermilch. Die Gesundheit Nord hat deshalb nun eine Frauenmilchbank ins Leben gerufen. 
Lesen Sie mehr

Weniger Betten, mehr Hilfen vor Ort – Wie Dr. Martin Zinkler die Psychiatriereform voranbringen möchte

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Bremen-Ost hat einen neuen Chefarzt. Dr. Martin Zinkler kommt aus Heidenheim und möchte die Bremer Psychiatriereform voranbringen.
Lesen Sie mehr

Traumberuf trotz Corona

Nathalie Molter und Charlotte Arlt haben im vergangenen Jahr ihre Pflege-Ausbildung gestartet. Hier erzählen sie, wie das eigentlich unter Corona-Bedingungen funktioniert.
Lesen Sie mehr

Die Bilder vom Umzug der Hautklinik

Die Hautklinik ist vom Klinikum Bremen-Mitte ins Klinikum Bremen-Ost gezogen. Die Bilder vom Umzug findet ihr hier in unserer Galerie
Lesen Sie mehr

So funktioniert die Kinderchirurgie im neuen Elki

Vom Beinbruch bis zur Fehlbildung: Das Kinderchirurgie-Team ist auf eine besonders große Bandbreite an Operationen spezialisiert. Chefarzt Prof. Lorenz erklärt, worauf es dabei besonders ankommt. 
Lesen Sie mehr

Video-Rundgang: Einblicke ins Elki

Ende Februar starten die Umzüge ins Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess. In unserem Video stellt Klinikpflegeleitung Karoline Buse Bremens neues Kinderkrankenhaus kurz vor. 
Lesen Sie mehr
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen