“Elki”-Start rückt näher – Umzug der Kindernotfallambulanz

In wenigen Wochen wird das neue Eltern-Kind-Zentrum auf dem Gelände des Klinikums Bremen-Mitte den Betrieb aufnehmen. In einem ersten Schritt wird nun die Kinder-Notfallambulanz aus dem Klinikum Links der Weser zum 1. Februar 2021 an das Klinikum Bremen-Mitte ziehen.

In wenigen Wochen wird das neue Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess auf dem Gelände des Klinikums Bremen-Mitte den Betrieb aufnehmen. Das neue große Kinderkrankenhaus wird die bisherigen Kinderkliniken aus dem Klinikum Bremen-Mitte und dem Klinikum Links der Weser unter einem Dach vereinen. Dazu gehört dann auch eine große, zentrale Kindernotaufnahme, die rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche Notfälle aus Bremen und dem niedersächsischen Umland versorgen wird.

Im ersten Schritt wird nun die Kinder-Notfallambulanz aus dem Klinikum Links der Weser an das Klinikum Bremen-Mitte verlegt. Ab dem 1. Februar 2021 ist die Notfallambulanz für Kinder im Klinikum Links der Weser geschlossen. Die Rettungsdienste sind darüber bereits informiert worden, so dass alle Rettungswagen mit Kinder-Notfällen ab dem 1. Februar 2021 automatisch das Klinikum Bremen-Mitte anfahren werden. Eltern, die ihr Kind selbst notfallmäßig in die Kinderklinik bringen wollen, fahren ab dem 1. Februar bitte in die Notfallambulanz der Kinderklinik im Klinikum Bremen-Mitte, die über den Eingang der Prof. Hess-Kinderklinik an der Friedrich-Karl-Straße erreichbar ist.

Alle Bereiche der Kinderkliniken werden ab Ende Februar nach und nach in das neue Eltern-Kind-Zentrum umziehen. Auch die heutige Prof.-Hess-Kinderklinik, die Klinik für Kinderchirurgie und –urologie sowie die Kinderintensivstation des Klinikums Bremen-Mitte ziehen ab Ende Februar in das neue Gebäude. Am 23. Februar 2021 werden die zentrale Kinder-Notaufnahme und die kassenärztliche Kindernotfallaufnahme in den neuen Räumlichkeiten den Betrieb aufnehmen.

Die Kinderklinik des Klinikums Bremen-Nord zieht nicht um, dort bleibt auch die Kinder-Notfallambulanz unverändert bestehen.

25 Jahre Physio-Schule – “Es bewerben sich heute mehr Jungen”

Die Physiotherapieschule der Gesundheit Nord wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Schulleiterin Kerstin Haupt erzählt, wie die Ausbildung in Zeiten von Corona läuft und wo die Schule im Sommer ihren neuen Standort bekommt. 
Lesen Sie mehr

Fünf Engel für das Elki

Fünf Bremer Engel gehören jetzt zum Eltern-Kind-Zentrum Prof. Hess . Vier Kinderkrankenschwestern und eine Psychologin versorgen schwer kranke Kinder und Familien auch zuhause. Ganz neu in dem Projekt ist Kinderkrankenschwester Lenka Miesner.
Lesen Sie mehr

Europass für Auszubildende

Drei Auszubildende der Gesundheit Nord haben von Bürgerschafts-Vizepräsidentin Antje Grotheer den Europass überreicht bekommen. Was der Europass genau ist, erklären wir hier.
Lesen Sie mehr

Traumberuf trotz Corona

Nathalie Molter und Charlotte Arlt haben im vergangenen Jahr ihre Pflege-Ausbildung gestartet. Hier erzählen sie, wie das eigentlich unter Corona-Bedingungen funktioniert.
Lesen Sie mehr

Neue Leitung für Geriatrie im Klinikum Nord

Die Geriatrie im Klinikum Bremen-Nord hat eine neue Leitung. Dr. Michaela Bütow und Dr. Thomas Hilmer sind seit April die Nachfolger des bisherigen Chefarztes Dr. Amit Choudhury.
Lesen Sie mehr

Traumberuf trotz Corona

Nathalie Molter und Charlotte Arlt haben im vergangenen Jahr ihre Pflege-Ausbildung gestartet. Hier erzählen sie, wie das eigentlich unter Corona-Bedingungen funktioniert.
Lesen Sie mehr

Unbedingt eincremen – auch schon in der Frühlingssonne!

Raus an die Sonne – aber nicht ohne Sonnenschutz! Auch wenn es aktuell noch recht frisch ist. Unser Körper kann auch Vitamin D bilden, wenn die Haut gut eingecremt ist. "Ideal ist eine Lotion mit Lichtschutzfaktor 30“, erklärt Dermatologie Prof. Markus Zutt.
Lesen Sie mehr

Die Bilder vom Umzug der Hautklinik

Die Hautklinik ist vom Klinikum Bremen-Mitte ins Klinikum Bremen-Ost gezogen. Die Bilder vom Umzug findet ihr hier in unserer Galerie
Lesen Sie mehr

Wie gut lässt sich Darmkrebs im hohen Alter behandeln?

Darmkrebs tritt in hohem Alter häufig aus, ist aber auch dann gut behandelbar. Das zeigt die Geschichte der Bremerin Eleonore Meyer zum Darmkrebsmonat März. Entscheidend ist, das der Tumor rechtzeitig erkennt wird.
Lesen Sie mehr

So funktioniert die Kinderchirurgie im neuen Elki

Vom Beinbruch bis zur Fehlbildung: Das Kinderchirurgie-Team ist auf eine besonders große Bandbreite an Operationen spezialisiert. Chefarzt Prof. Lorenz erklärt, worauf es dabei besonders ankommt. 
Lesen Sie mehr
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen