Kickern gegen Klasnic in der Kinderklinik

Ivan Klasnic war kurz vor Weihnachten zu Besuch in der Prof.-Hess-Kinderklinik. Und mit im Gepäck hatte der ehemalige Werder-Stürmer zwei Magnet-Tischfußball-Spiele als Geschenk für die jungen und mitunter schwerkranken Patienten.

VON MELANIE WALTER, TIMO SCZUPLINSKI (TEXT/VIDEO) UND MARTIN ROSPEK (FOTOS)

Es dauerte nicht lange, da ging es beim Besuch von Ivan Klasnic natürlich um das Thema Fußball. Und warum lange drüber sprechen, wenn man mit dem ehemaligen Werder-Stürmer, Double-Sieger und kroatischen Nationalspieler selbst eine Runde spielen kann? Zwar rollte der Ball am Freitagnachmittag nicht über den Krankenhausflur, dafür aber beim Tischfußballspiel, von denen Klasnic zwei Exemplare im Werder-Design in die Klinik mitgebracht hatte.

Erkrankte Jungen und Mädchen aus den beiden Kinderkliniken im Klinikum Bremen-Mitte können künftig nun häufiger an den magnetischen Tischkickern spielen und trainieren. Die Firma Kick and More spendete zwei dieser Tische für die Prof.-Hess-Kinderklinik und die Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie. Zur Übergabe kam auch der ehemalige Werder-Spieler Ivan Klasnic ins Klinikum. Kick and More kooperiert mit Werder Bremen. Das Unternehmen verleiht und verkauft Kickertische. Geschäftsführer Andreas Winkler und Klasnic freuten sich, dass die Spiele auf Anhieb gut ankamen.

Auch die kleine Zoe durfte am Freitag mit dem ehemaligen Werder-Stürmer aufs Foto.

So wie bei Joshua zum Beispiel. Der große Werder-Fan hatte Klasnic erstmals als Kleinkind Fußball spielen sehen und konnte nun selbst mit seinem großen Idol gemeinsam eine Runde zocken. Leicht machte er es dem ehemaligen Spitzenspieler nicht. Und wenn Klasnic doch mal ein Tor schoss, griff Klinikdirektor Prof. Dr. Hans-Iko Huppertz beherzt ein und bugsierte den Ball umgehend in den Kasten des Werder-Idols.

„Manche Patienten sind sehr lange bei uns in der Klinik. Kickern ist für viele eine schöne Abwechslung“, sagte Prof. Dr. Hans-Iko Huppertz, Chefarzt der Prof.-Hess-Kinderklinik. Spielen setze außerdem Energien frei, und das könnte ja vielleicht auch dabei helfen, schneller gesund zu werden.

Pflege in der Kinderklinik: Mit der besonderen Portion Empathie

Angela Eiken war über fünf Jahrzehnte als Kinderkrankenschwester im Einsatz. Annika Runge ist seit Oktober 2018 examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin. Wie hat sich die Pflege in der Kinderklinik über die Jahre verändert?
Lesen Sie mehr

Hüftfehlbildung bei Babys – “Bis zur fünften Woche zum Kinderarzt!”

Hüftdysplasien bei Babys sind eine der häufigsten Fehlbildungen des Skeletts. Um den Fehler gut zu korrigieren, sollten Eltern unbedingt den U3-Termin beim Kinderarzt bis zur 5. Lebenswoche ihres Babys einplanen. Ansonsten kann es zu lebenslangen Folgen kommen.
Lesen Sie mehr

Die heilende Membran aus der Plazenta

Aus der Plazenta können Ärzte heute eine Membran gewinnen, die bei Augenverletzungen und Verbrennungswunden helfen kann. Am Klinikum Links der Weser können diese Häute direkt im Kreißsaal gespendet und später zum Beispiel in der Augenklinik verpflanzt werden.
Lesen Sie mehr

Ein ganz schönes Schnitzohr

Im Klinikum Bremen-Mitte kann mit nur einer Operation ein ganzes Ohr rekonstruiert werden. Neben diesem Eingriff erklären wir Ihnen zum "Welttag des Hörens" (3. März) auch, warum Sie Wattestäbchen nicht benutzen sollten, ab wann man Segelohren korrigieren lassen kann und was die kleinsten Knochen unseres Körpers im Ohr machen.
Lesen Sie mehr

Engere Zusammenarbeit von Pflege und Medizin

Das Klinikum Links der Weser ist das bundesweit erste akademische Lehrkrankenhaus, das eine interprofessionelle Ausbildungsstation auf die Beine gestellt hat. Gerade die Zusammenarbeit von Pflege und Medizin steht dabei in einem besonderen Fokus.
Lesen Sie mehr

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen