Neue Räume für psychisch kranke Kinder

Die Klinik für Kinder-und Jugendpsychiatrie hat eine neue geschützte Station für die Akutbehandlung psychisch schwer kranker Kinder in Betrieb genommen. Hier sind die Bilder von den neuen Räumen. Therapiehund Carlo darf darauf natürlich auch nicht fehlen.

VON STEFANIE BECKRÖGE (TEXT) UND KERSTIN HASE (FOTOS)

Die Station befindet sich im Erdgeschoss eines liebevoll renovierten Altbaus im Park des Klinikums. Zu der auf acht Behandlungsplätze erweiterten Station gehört nun auch ein geschützter Außenbereich im Park. Die Räume sind hell, großzügig und sehr flexibel nutzbar. Auch in der Gestaltung sind Architekten und Klinikleitung neue Wege gegangen. Pastelltöne und jugendgerechte Wandgestaltungen lösen das triste Grau der Vergangenheit ab. Die Räumlichkeiten sind so angelegt, dass bei Konflikten viel besser deeskalierend eingegriffen und getrennt werden kann.

Die neue Station verfügt größtenteils über Einzelzimmer, mehr Therapieräume und einen speziellen „Time Out-Raum“ mit steuerbarer Beleuchtung und Musik, der sowohl zum gefahrlosen Austoben als auch zum Entspannen genutzt werden kann.
Möglich wurde der aufwändige Umbau durch eine Kooperation mit der Bremer Jugendhilfe. Die finanzielle Unterstützung teilten sich so Gesundheits-und Sozialressort.

Hier geht es direkt zur Seite der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Rückblick: So lief der Umzug der Intensivstation im Klinikum Ost

Ganz neuer Bau, ganz neue Technik. Die Intensivstation am Klinikum Bremen-Ost ist in Betrieb gegangen. Wir haben den Umzug und die ersten Tage auf der neuen Station begleitet. Ein Rückblick.
Lesen Sie mehr

Ausbildungsstart 2020: Gesundheitsberufe mit Anziehungskraft

200 junge Menschen beginnen in diesem Herbst eine Ausbildung in der Gesundheit Nord – davon allein 50 im Bereich Pflege. Für die meisten von ihnen ging es an diesem Donnerstag (1. Oktober) los.
Lesen Sie mehr

Kann man seine Augen trainieren?

Im Alter steigt die Gefahr, dass die Augen erkranken. Aber auch schon in jungen Jahren müssen unsere Augen ganz schön was aushalten. Dr. Erik Chankiewitz gibt Tipps, wie wir unsere Augen entspannen können.
Lesen Sie mehr

Ein großes Schutzschild und 300.000 Düfte – Neun wissenswerte Dinge über unsere Sinne

Warum bewegen sich die Augen im Schlaf, warum schützt uns das Riechen und was haben die Haut und unsere Gefühle miteinander zu tun? Zum "Tag der Sinne" am 1. Oktober haben wir ein kleines Themenpaket zusammengestellt.
Lesen Sie mehr

Gegen Sinusitis: Wie ein Pop-up-Zelt für die Nase

Die kalte Jahreszeit ist Hochsaison für Nasennebenhöhlenentzündungen. Moderne Mini-Stents, die sich von allein wieder auflösen, versprechen nun aber eine langfristige Besserungen bei chronischer Sinusitis.
Lesen Sie mehr
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen