Wechsel an der Spitze der Palliativmedizin

Die Klinik für Schmerztherapie und Palliativmedizin am Klinikum Links der Weser wird künftig von Dr. Antje Marcy geleitet. Die Chefärztin übernimmt den Posten von Dr. Hans-Joachim Willenbrink. Zusammen soll ihnen ein sanfter Übergang gelingen.

VON STEFANIE BECKRÖGE

Die Klinik für Schmerztherapie und Palliativmedizin am Klinikum Links der Weser hat eine neue Chefärztin. Mit dem 1. April hat Dr. Antje Marcy die Nachfolge von Dr. Hans- Joachim Willenbrink übernommen. Willenbrink wird die ambulante Schmerztherapie aber noch bis Jahresende begleiten, um einen sanften Übergang zu ermöglichen.

Dr. Antje Marcy ist bereits seit August letzten Jahres am Klinikum Links der Weser tätig – bisher als Fachärztin in der Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin. Marcy, Jahrgang 1971, hat Humanmedizin an der Georg-August-Universität in Göttingen studiert und trägt bereits seit 2016 die Zusatzbezeichnung Palliativmedizin. Nach verschiedenen Stationen als Ärztin konnte sie vor allem in Remagen und Neuwied Erfahrungen in der Schmerztherapie und in der Palliativmedizin sammeln. Außerdem war sie dort auch schon in leitender Position tätig.

Die Palliativstation am Klinikum Links der Weser hat 12 Betten. Hier werden unheilbar kranke Erwachsene behandelt, gepflegt und therapiert. Im Vordergrund steht dabei, den Betroffenen und ihren Angehörigen die letzte Zeit so angenehm wie möglich zu machen.

 

Ausgezeichnete Palliativstation

Die Patienten werden medikamentös gut eingestellt, so dass unangenehme Begleiterscheinungen ihrer Erkrankung wie Schmerzen, Übelkeit oder Müdigkeit gelindert werden und sich damit die Lebensqualität verbessert. Im Oktober 2017 wurde die Palliativstation am Klinikum Links der Weser für ihre hervorragenden Standards von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. als eine der ersten Einrichtungen dieser Art in Deutschland ausgezeichnet.

In der Schmerztherapie werden Patienten mit chronischen Schmerzen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ambulant behandelt.

Hier geht es zur Seite der Klinik für Schmerztherapie und Palliativmedizin am Klinikum Links der Weser

Klinikum Bremen-Ost: Intensivarzt wird unverhofft zum Geburtshelfer

Die Nachtschicht von Dr. Saemy Bouyanzar war fast vorüber, da wurde der Intensiv- und Notarzt aus dem Klinikum Bremen-Ost unverhofft zum Geburtshelfer. Eine Frau brachte ihr Baby im Auto vor dem Krankenhaus zur Welt. Wie Bouyanzar die Situation erlebte lesen Sie hier.
Lesen Sie mehr

Kinderklinik-Reportage: Jeder Tag eine Überraschungskiste

Babys, Kleinkinder, Teenager, Notfälle. Die K2 der Kinderklinik in Bremen-Nord ist eine Station mit einem besonders breiten Spektrum an Krankheiten und Altersstufen. Wir haben das Stationsteam bei einer Schicht begleitet.
Lesen Sie mehr

“Das sind unsere Golden Girls”

Lieselotte Rietbrock, Monika Reuter und Lieselotte Steuer sind zusammen 264 Jahre alt. Und sie sind aktuell die mit Abstand ältesten Patientinnen in der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie am Klinikum Bremen-Mitte. Was sie ins Krankenhaus führte, lesen Sie hier.
Lesen Sie mehr

Lästige Frühflieger – was blüht wann?

Viele Menschen brauchen die Taschentücher nach der Erkältungszeit gar nicht erst weglegen. Denn die ersten Pollen schwirren längst durch die Luft und sorgen bei Allergikern für Niesattacken und juckende Augen. Welche Frühflieger jetzt unterwegs sind und was Heuschnupfen-Patienten beachten sollten, lest ihr hier.
Lesen Sie mehr

Das Zentrum im Blick – wie unser Bauch funktioniert

Unser Bauch erfüllt unzählige Aufgaben. Manchmal entscheiden wir sogar nach unserem Bauchgefühl. Doch was passiert, wenn er krank wird?
Lesen Sie mehr
  • 40
    Shares

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://gesundmalvier.de/impressum/

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen